Jugendliche

Einen Durchhänger hat jeder einmal. Hin und wieder an sich zu zweifeln, gehört bei jedem Menschen dazu. Aber schwierige Phasen sollten nicht ewig dauern und nicht jeder hat dasselbe erlebt wie Du. Gedanken und Gefühle, die Dich belasten, machen sogar auf Dauer krank.

Dann kann ein Psychotherapeut Dir helfen. Er kennt sich überdurchschnittlich gut mit schwierigen Situationen aus. Er kennt sich damit aus, wie man sich fühlen kann, wenn man nicht weiter weiß, enttäuscht oder nicht anerkannt wird und hilft Dir Deine eigene Lösung zu finden, neue Wege zu gehen, um Dein Ziel zu erreichen.

Das Gespräch mit einem Psychotherapeuten ist vertraulich. Wenn Du schon älter bist und die Folgen Deines Verhaltens abschätzen kannst, entscheidest Du ob und was Deine Eltern von der Behandlung erfahren sollen. Du kannst sie natürlich auch mitbringen.

In den ersten Treffen hast du genug Zeit, um den Therapeuten kennenzulernen und zu überlegen, ob Du ihn oder sie sympathisch findest und Dir einleuchtet, was sie oder er sagt. Für einen Termin oder Fragen kannst Du uns anrufen oder uns eine Mail schreiben.

Bis bald!

 

Hier findest Du die Erklärung zum Sorgerecht.